12.12.2021 Zahn- und Mundgesundheit

Umgang mit schlechtem Atem

Gibt es etwas Schlimmeres als Mundgeruch? Wir alle kennen das: Wir halten uns die Hände vor den Mund und atmen hinein, um herauszufinden, ob wir Mundgeruch haben, oder wir vermeiden es, Knoblauch zu essen, wenn wir wissen, dass wir nach dem Mittagessen eine Besprechung haben.

Hier ein paar Tipps, wie Sie sicherstellen können, dass Ihr Atem so frisch wie möglich ist.

Achten Sie darauf, was Sie essen

Bestimmte Lebensmittel sind wirksamer als andere, und obwohl Knoblauch in dem Ruf steht, schlechten Atem zu verursachen, ist er nicht der einzige Übeltäter. Zwiebeln, Meeresfrüchte (vor allem Thunfisch), Milchprodukte, Kaffee und Alkohol... all das kann zu Magensäure und Bakterien im Mund führen, die schlechten Atem verursachen.

Packen Sie eine Reisezahnbürste ein

Wenn Sie befürchten, bei einer Verabredung nach der Arbeit Mundgeruch zu bekommen, packen Sie eine Zahnbürste und Zahnpasta ein und putzen Sie die Zähne vor Ihrem Treffen. Fast jeder Drogeriemarkt bietet Mundwasser, Zahnpasta und Zahnbürsten in Reisegröße an, die Sie in Ihrem Schreibtisch am Arbeitsplatz oder in Ihrer Handtasche aufbewahren können.

Trinken Sie mehr Wasser

Gesundheitsexperten werden immer wieder darauf hinweisen, dass man mehr Wasser trinken sollte. Das liegt daran, dass wir nicht annähernd genug trinken. Wasser ist wichtig, um unseren Mund sauber zu halten, Speichel zu produzieren, unsere Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, damit sie strahlt, und unsere Organe gesund zu halten. Das Trinken von Wasser spült Speisereste weg und verhindert die Ansammlung von Bakterien in unserem Mund. 

Knackiges Obst und Gemüse 

Wenn Sie zwischendurch einen Snack brauchen, greifen Sie zu etwas Frischem und Knackigem: Äpfel, Sellerie, Karotten oder Gurken. Sie helfen, Speisereste zwischen den Zähnen zu entfernen und Bakterien von den Zähnen zu entfernen. Harte und knusprige Lebensmittel sind besonders gut geeignet, um das unschöne Gefühl auf den Zähnen zu entfernen.

Grün statt Koffein

Grüne Säfte sind morgens das Mittel der Wahl, wenn Sie Mundgeruch bekämpfen wollen. Greifen Sie zu einem grünen Smoothie oder einem frisch gepressten Saft mit Grünkohl, Kiwi, Spinat, Ingwer usw. anstelle Ihres üblichen Kaffeegetränks. Grüner Saft ist säurearm, während Kaffee sehr säurehaltig ist, was zu schlechtem Atem führen kann.

Wenn Sie ständig unter schlechtem Atem leiden, könnte dies ein Zeichen für eine Zahnfleischerkrankung oder ein anderes Gesundheitsproblem sein. Lassen Sie sich daher von Ihrem Zahnarzt oder Hausarzt beraten.